logo simio

Simulationssoftware für hohe Leistung und Flexibilität

Simio ist eine moderne Simulationssoftware zur schnellen und flexiblen Modellierung von Aufgabestellungen in Produktion und Logistik. Simio macht es Ihnen leicht, direkt die Unternehmensdaten in den Simulationen zu verwenden und daraus wertvolle Analysen zu generieren.

Effiziente und moderne Modellierung

Effiziente und moderne Modellierung

Benutzerfreundliches Handling von Datenbanken

Benutzerfreundliches Handling von Datenbanken

Wertvolle Ergebnisse, Dashboards, Gantt Diagramme

Wertvolle Ergebnisse, Dashboards, Gantt Diagramme

Beispiele, Simio im Einsatz

Beispiele, Simio im Einsatz

Simio reduziert die Komplexität der Modellierung – mit wenigen Klicks viel bewegen

Strukturiertes Modellieren

Der Prüfstein für jede Simulationssoftware ist die Möglichkeit, einfach und schnell die Komplexität der realen Aufgabenstellungen zu modellieren. An diesem Punkt überzeugt Simio besonders. Simio hat die Leistung und Flexibilität, um komplexe Systeme einfach zu modellieren. Relationale Datentabellen (siehe unten), Objekte, Tokens und Prozessschritte erlauben strukturelle und parallele Prozessbearbeitung. Unsere Erfahrungswerte zeigen, dass mind. 80% der Strukturen in den realen Systemen bekannt sein sollten, sodass alle Funktionen des Systems realitätsnah simuliert werden können. Je größer die Transparenz desto effizienter und flexibler kann das Modell erstellt werden.

Strukturiertes Modellieren

Projektaufteilung und Ribbons

Mit Reiter sind Projekte von Anfang an richtig strukturiert. Unter “Facility” sind die Animationen der Objekte, wie zum Beispiel Ressourcen oder Material, im Modell zu finden, die der Anwender nutzen kann. In “Processes” werden die Aktionen der Objekte untereinander definiert. In “Definitions” lassen sich alle Variablen und kleineren Elemente der Objekte bestimmen. “Data” organisiert alle Daten in relationale Tabellen mit Schnittstellen zu den Datenquellen. “Results” bietet eine umfangreiche Ergebnisdarstellung Ihres Modells. Für die risikobasierte Analyse (Simio RPS) steht “Planning” zur Verfügung.

Projektaufteilung und Ribbons

Objekte und Bibliotheken

Das objektbasierte Paradigmenkonzept von Simio verändert radikal die Art und Weise, wie Simulationsmodelle erstellt und eingesetzt werden. Flexible Objekte aus Bibliotheken können bis zu einem gewünschten Detaillierungsgrad angepasst werden (sogar ohne Programmierung).

Für die meisten Nutzer sind die vorhandenen Objekten in der Standardbibliothek vollkommen ausreichend. Erfahrene Nutzer können diese Objekte für einen bestimmten Zweck umbauen.

Objekte und Bibliotheken

Logik

Die allgemeine Modelllogik ist bis zu einem gewissen Grad bereits in den Objekten vordefiniert. Da jedes System sehr individuell ausfallen kann, erlaubt Simio mit Eigenschaften und Addon-Prozessen eine flexible Modellanpassung, genau dort wo es nötig ist.

Diese Plug’n’Play Funktion liefert eine große Zeitersparnis, indem Modelle nicht komplett neu beschrieben werden müssen, sondern bereits “lauffähige”, vorgefertigte Zustände genutzt werden.

Logik

Im Zeitalter der Digitalisierung muss Big Data einfach zu handhaben sein

Daten aus allen Datenquellen

Der Import und die Datenanbindung in Simio erlauben Ihnen die Modelleingabedaten in externen Datenquellen wie Microsoft Excel oder SQL Datenbanken zu führen, auf den aktuellen Stand zu halten und dann automatisch in Simio zu Beginn des Simulationslaufes zu importieren.

Daten aus allen Datenquellen

Relationale Datentabellen

Die mehrstufigen 1:n oder n:n Datensätze werden über mehrere Tabellen miteinander verbunden (z.B. Order und OrderDetail). Dank dieser Technologie werden Ihre Daten schnell und effizient im Modell eingesetzt. So wird der neu geschaffene Auftrag im Modell mit einer Zeile in der Auftragstabelle verknüpft. Wenn er dann die Auftragszeilen-Tabelle abfragt, erkennt er nur die Zeilen, die zu diesem Auftrag gehören (z.B. Product).

Daher findet keine aufwändige Suche nach weiteren Datensätzen in der Tabelle mit über tausend Zeilen statt, was bei anderen Simulationsprodukten auf dem Markt üblich wäre. Das spart Zeit, bewahrt das Modell vor Fehlern und beschleunigt die Simulationsläufe.

Relationale Datentabellen

Nutzen von Big Data in Simio

Simio kann an alle Daten im Unternehmen anknüpfen, sodass sie zu einem besseren Produktionsbild beitragen. Dank der flexiblen Modellierungsweise können all diese Daten direkt in das Modell integriert werden. Auswertungen des aktuellen Produktionssystems entsprechen somit noch besser der Realität.

Nach der Simulation wollen Sie die Ergebnisse für sich nutzen und diese z.B. in Ihr System überführen. Mit Simio gelingt Ihnen dies bequem mit der Import-Export Option.

Nutzen von Big Data in Simio

Immer ein Schritt voraus sein

Ergebnisse als Pivot

Simio wertet sehr viele Kennzahlen automatisch aus und zeigt sie in einer Pivot Tabelle. Diese Kennzahlen können schnell selektiert werden, sodass ersichtlich wird, was tatsächlich für das Modell wesentlich ist.

Ergebnisse als Pivot

Interaktive Dashboards

Die Dashboards bieten eine weitere kundenangepasste Darstellungsoberfläche mit aggregierten Ergebnissen in Form von Tabellen, Diagrammen, Karten und Bildern.

Die Simulations-Ausgabedaten können dabei zwischen den verschiedenen Darstellungsformen interaktiv ausgewählt werden, sodass nur bestimmte Daten erscheinen. Im Bild wurde eine Cut1 Anlage ausgewählt. Das Diagramm zeigt, wie sich die Auslastung während der Simulation geändert hat.

Interaktive Dashboards

Gantt Diagramme

Darüber hinaus bietet die Simio Professional Edition Gantt-Diagramme, die Aufträge und Ressourcen inkl. den Störeinflüssen im Modell risikobasiert und detailliert analysieren. Schnell kann nachvollzogen werden, ob Aufträge gewartet, Ressourcen beansprucht oder wieder frei gegeben haben. Die Ressourcenansicht zeigt hingegen in welcher Reihenfolge die Aufträge bearbeitet wurden. Simio RPS liefert Ihnen mehr Informationen darüber.

Gantt Diagramme

Experimente und Szenarien

Simio bietet viele innovative Funktionen für die Analyse Ihrer Simulationsergebnisse. Sie können Experimente mit mehreren Szenarien definieren und sie automatisch parallel auf einem Multi-Core-Prozessor ausführen lassen. Simio verwendet leistungsstarke Analysefunktionen inkl. Optimierungs-AddOns, damit die Szenarien automatisch verglichen werden.

Darüber hinaus werden innovative Smore Diagramme verwendet, die grafische Einflüsse von Fehlern und Risiken über mehrere Szenarien abbilden.

Experimente und Szenarien

Alle CPUs nutzen

Um wertvolle Ergebnisse aus einem Simulationsmodell gewinnen zu können, ist es notwendig mehrere Szenarien mit etlichen Replikationen zu starten. So entstehen typischerweise 1000 definierte Simulationsläufe.

Um den Durchlauf dieser Experimente zu beschleunigen, startet Simio die Simulationsläufe parallel und verwendet alle verfügbaren Prozessorkerne, wenn zugelassen, sogar die CPUs in einem Netzwerk.

Alle CPUs nutzen

Projekte durch Zusammenarbeit bewältigen

Haben Sie weitere Fragen wegen Ihren Simulationsprojekten?

Sagen Sie uns, welche Anforderungen Ihr Projekt stellt. Wir helfen Ihnen, eine gute Lösung zu finden…

PARTNERN:
Partnern